Kommunikationskultur mit dem Bürger?

 

Frage

Welche Kriterien sind für Ihre Kommunikationskultur mit dem Bürger von  
Bedeutung? Was bedeuten Ihnen in diesem Zusammenhang Zuverlässigkeit, Wahrhaftigkeit  und Beharrlichkeit? Wie wollen Sie erreichen, dass politische Aussagen und Bekundungen auch in der öffentlichen Verwaltung für den Bürger umgesetzt werden?

Position der CDU-Fraktion

Das Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern auf allen Kommunikationswegen ist für die CDU-Fraktion das Fundament der politischen Meinungsbildung. Dafür stehen vor Ort Abgeordnete und Mitarbeiter der Wahlkreisbüros als unmittelbare Ansprechpartner zur Verfügung. Die Fraktion selbst oder ihre Arbeitskreise sind häufig außerhalb der Landeshauptstadt mit Veranstaltungen präsent. Fortlaufend stellen wir Informationen im Internet und über Newsletter bereit. Die Fraktion ist in sämtlichen einschlägigen sozialen Netzwerken aktiv und hat mit „Auf ein Wort“ eine zusätzliche Kommunikationsplattform geschaffen. Darüber hinaus informieren wir sechsmal jährlich alle Thüringer Haushalte mit dem Fraktionskurier über unsere Politik.
Maßstab der politischen Kommunikation ist zum einen, dass Hinweise, Fragen und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger aufgegriffen, durchdacht und beantwortet werden, was nicht heißt, dass ihnen immer entsprochen werden kann. Zum anderen sollen Bürgerinnen und Bürger wissen, woran sie mit uns sind. Deshalb bemühen wir uns, zu tun was wir sagen und zu sagen was wir tun – und setzen uns entsprechend für unsere Positionen ein. Dass sie sich in den erforderlichen Kompromissen nicht immer 1:1 umsetzen lassen, gehört zur Wahrheit dazu; genauso wie die Tatsache, dass sich politische Standpunkte im permanenten Kommunikationsprozesse, und das ist Politik, auch ändern können. Das muss dann aber erklärt werden.